Bundesarbeitsgericht zur Befristung von Ärzten in der Weiterbildung

In einer Entscheidung hatte sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) mit der Wirksamkeit einer arbeitsrechtlichen Befristung im Zusammenhang mit der ärztlichen Weiterbildung zu beschäftigen. Im arbeitsrechtlichen Befristungsrecht sind neben den Regelungen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) und etwaigen tariflichen Regelungen teilweise auch spezialgesetzliche Regelungen von Bedeutung.

Aktuelles Urteil zur freien Mitarbeit im Krankenhaus

Zur Versicherungspflicht einer Krankenschwester für die Tätigkeit in mehreren Krankenhäusern:

Das Sozialgericht Heilbronn hatte sich in einer Entscheidung mit der Frage zu beschäftigen, ob bei einer – nach den vertraglichen Regelungen – ausdrücklich als freie Mitarbeiterin beschäftigten Pflegekraft ein Arbeitnehmerstatus und folglich die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Kranken-, sozialen Pflege- und Arbeitslosenversicherung bestand.

Gericht: Keine Altersdiskriminierung durch günstigere Kündigungsfristen für langjährige Mitarbeiter

Die 1983 geborene Mitarbeiterin war seit Mitte 2008 als Aushilfe bei einer Golfsportanlage beschäftigt. Im Dezember 2011 kündigte das Unternehmen ihr unter Einhaltung der Kündigungsfrist zum 31. Januar 2012. Da im Unternehmen weniger als zehn Arbeitnehmer beschäftigt wurden, waren die Vorschriften des Kündigungsschutzgesetzes nicht anwendbar…