Einstandspflicht des Arztes – Folgen eines Zweiteingriffs

Einstandspflicht des Arztes – Folgen eines Zweiteingriffs Im Rahmen des Arzthaftungsprozesses muss der Patient zunächst einmal das Vorliegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers beweisen. Weiterhin muss er aber auch dessen konkrete nachteilige gesundheitliche Auswirkung nachweisen. Der so genannte „Kausalzusammenhang“ zwischen dem Behandlungsfehler und dem eingetretenen Gesundheitsschaden ist darzulegen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat hierzu mit Urteil vom 22.05.2012…

Arzthaftung – OLG Koblenz zum Umfang der Aufklärung des Patienten bei Operation

Arzthaftung – OLG Koblenz zum Umfang der Aufklärung des Patienten bei Operation OLG Koblenz, Urteil vom 19. Dezember 2012 – 5 U 710/12: Zur irreführenden Risikoaufklärung durch die Aushändigung eines unzutreffenden Aufklärungsbogens sowie zum Schmerzensgeld für einen fünftägigen Krankenhausaufenthalt infolge einer mangels Einwilligung rechtswidrigen Operation. Leitsätze zum Urteil: 1. Die Risikoaufklärung kann irreführend und damit…